GEDANKENTRAUM

Der goldene Herbst hat bei uns Einzug gehalten mit morgendlichen Neblschwaden, die aber schon jetzt herrlichem Sonnenschein gewichen sind. Für diese Woche ist traumhaftes Wetter angesagt. Man müsste frei machen können und in den Bergen wandern gehen dürfen. Die Fernsicht wäre aufgrund der tiefen Luftfeuchtigkeit wunderbar.

Die Krebskontrolle am Montag vor 2 Wochen ist gut verlaufen, sehr gut sogar. Jetzt muss ich nur die nächste Hürde nehmen: Am 17. Okt. 06 die Mammografie. Kann nur darauf vertrauen, dass alles i.O. ist. Meiner ewigen Müdigkeit sind wir labortechnisch nicht auf die Spur gekommen. Auch dort ist alles in Ordnung. So schicke ich mich halt drein und schlafe mehr, versuche auch weniger hektisch durchs Leben zu gehen. Zudem habe ich in den letzten Monaten das Wörtchen "nein" brauchen gelernt. Es wirkt Wunder! Ich setzte meiner Familie, die ja immer etwas von mir will, und auch mir selbst Grenzen. Grenzen, die mir helfen Lebensqualität zu erreichen, die ja nicht aus Quantität besteht.

 

9.10.06 09:03

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Daniela / Website (9.10.06 09:53)
Hallo Doriana,
Ich habe auch vor einiger Zeit begonnen Grenzen zu setzen. So habe ich unseren Kindern gesagt, dass ich Abends ab acht Feierabend habe und keinen Telefonanruf mehr beantworte. Am Anfang war es schwierig den Apparat klingeln zu lassen. Ich bin auch auf Unverständnis gestossen. Doch ich habe mich durchgesetzt
Schöööön ist bei dir alles okay soweit!! Meine Tochter konnte letzte Woche ihren Port entfernen lassen
Liebe Grüsse
Daniela


Jacky / Website (9.10.06 10:06)
Hallo Doriana

Freut mich sehr, dass bei Dir gesundheitlich alles gut ist!:-))) Und dass Du mehr an Dich denkst und auch nein sagen kannst, finde ich auch super!

Bei uns ist es immer noch neblig, doch das wird schon auch noch mit dem Sonnenschein!

Ganz liebi Grüess
Jacky

Diese Woche ist wieder nichts mit dem Besuch, Rolf fliegt morgen bis Freitag nach Wien....


rielei (9.10.06 21:52)
Freut mich sehr, dass die Werte so gut ausgefallen sind!
So denke und hoffe ich, dass auch der 17. nur Gutes für dich hat liebe Doriana:-))
Gell, ein Nein kann so viel an Mehr sein, prima und bleibe dabei, auch wenn du nicht mehr so müde bist ;-)

Ganz herzliche Grüße
von Gabi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen