GEDANKENTRAUM

Stellt Euch vor............

mich gibt es auch noch.

Die Betreuung meines lieben Papas hat mich bis im Januar dieses Jahres sehr in Anspruch genommen.

Im Januar musste ich ihn dann gehen lassen und mich alleine zurechtfinden. Das hat alles Zeit gebraucht, viel Zeit und viele dunkle Stunden, die oft von Tränen begleitet wurden.

Unser Heimatland England habe ich auch besucht und das nach 47 Jahren. Ich bin nie mehr da gewsen aus lauter Angst, dann an Heimweh zu leiden. Genau das ist eingetroffen:Heimweh nach meiner Heimat.

So, jetzt werde ich mich öfter melden und auch wieder bei Euch lesen. Emmea, rilei, Sianna, Lemmie...usw. usw. ich habe vieles vepasst. Hoffe aber, dass es Euch allen gut geht!

 

Photobucket

21.8.08 21:00

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


rielei (22.8.08 13:20)
Liebe .. Doriana,
ich bedaure, dass Du Deinen Vater verabschieden musstest.
Nun auch noch den Schmerz des Heimwehs zu spüren, ist hart.
Umso mehr, wenn ich an Deine familiäre "Umgebung" denke,brauchst sehr viel Kraft.
Vielleicht magst Du hier ein wenig Erleichterung erfahren, indem Du schreibst?
Mit - teilen
mir hilft es meist.

Ganz herzlich grüße ich Dich und freue mich, trotz allem, dass Du Dich wieder gemeldet hast!
Gabi


Sianna / Website (10.9.08 01:29)
Liebe Doriana,

ich freue mich sehr, hier endlich wieder etwas von Dir zu lesen. Da liegt eine schwere Zeit hinter Dir Umsomehr freue ich mich, daß Du nun wieder da bist - und vielleicht hilft es ja wirklich, wie Gabi bereits schrieb, sich mit-zuteilen - wenn Du magst!

Ganz herzliche Grüße,
Sianna


Lemmie / Website (9.10.08 23:38)
Liebe Doriana!
Ich hätte sicher nicht so viele Jahre durchgehalten, ohne die Heimat zu besuchen. Heimweh muss sehr schlimm sein.
Lieben Gruß
Lemmie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen