GEDANKENTRAUM

Flucht ins Traumland

Wenn der Alltag unerträglich wird

Das Leben keine erfreulichen Stunden zugestehen mag

Das Arbeitsleben von Hektik und maulenden Kunden bestimmt wird

und die Tage grau und trüb erscheinen..............

....dann bediene ich mich eines meiner Tricks:Ich entschwinde gedanklich in mein Traumland.

Mein Traumland ist überall und nirgends.

Heute befindet sich mein Traumland in Form einer Reise in meinem Kopf. Mit dem Fluchtomobil(Wohnmobil) entfliehe ich allem und jedem. Packe die notwendigsten Dinge ein und begebe mich auf die Reise. Sie führt mich von hier bis nachHamburg, von Hamburg nach Dänemark und weiter nach Schweden und Norwegen.

Ruhig und gelassen sitze ich an einem Fjord, der von den plätschernden Wellen umspült wird. Im Eingang zum Fjord sehe ich einen Liniendampfer, vielleicht das Postschiff? Aber ich erwarte keine Post, denn ich habe keine Adresse hier.Ganz in der Ferne höre ich Solveighs-Lied aus Peer Gynt. Ich habe mich abgemeldet und bin einfach nur, einfach nur sein, dem Rufen der Möwen zuhören, dem Tuten des Schiffes und dem Schlagen der Wellen..................ich melde mich, sollte ich nochmals je wieder im Hier und Jetzt erscheinen.

 

28.6.07 12:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen